depot.K e.V.

Kunstprojekt Freiburg

    
Bernd Textor
Holz-Skulptur

Jahrgang 1948
lebt und arbeitet in Kenzingen

1954-2011
Schulzeit, Militärdienst, Studium und Berufsausübung als Förster und wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Landesforstverwaltung Ba-Wü / Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg (versch. Spezialgebiete in Praxis und angewandter Forschung)

seit 2005
intensive bildhauerische Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Holz; Grundkurs Holzbildhauerei bei Thomas Matt, Feldberg-Falkau
freischaffend, Autodidakt

Ausstellungsbeteiligungen – Einzelausstellungen:
seit 2007
in der Region, u. a. Ebringen (Winzerhof), Eichstetten a.K., Endingen a.K., Freiburg, Herbolzheim, Kenzingen, Kirchzarten, Karlsruhe (Mitgliederausstellung Kunstverein), Offenburg (Landratsamt), Rheinhausen (Bürgerhaus), Rust
Einführung in das Werk
Spuren und Strukturen im faszinierenden Werkstoff Holz sind für mich wesentlich - seien es Jahrzehnte einwirkende natürliche Wachstums- und Veränderungsprozesse, äußere oder innere Besonderheiten wie Faserverläufe, Äste, Wunden, Merkmale .....
Diesen Spuren setze ich eine eigene, reduzierte Strukturen- und Formensprache entgegen. Stahl, Farbe und weitere Materialien sowie Bearbeitungsschritte verfälschen, abstrahieren oder vervollständigen die Objekte, bauen Spannung auf oder setzen Akzente. Einfache und klare Linien schaffen Gegengewichte.
Objekte im öffentlichen Bereich:
Gemeinde Rheinhausen, Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt in Freiburg, Volksbank Freiburg eG, Filiale Westarkaden
Sonstiges
seit 2018 Mitglied im depot.K und "Kleine Galerie" Herbolzheim

Bernd Textor
Oberer Zirkel 59a
79241 Kenzingen
bernd.textor@online.de

Tel.: +49 (0)7644 - 92 86 93
www.spurensuche-objekte.de
depot.K-Ausstellung 2019 (mit Verena H.-Avemark)

Seite wird geladen...

Öffnungszeiten/Anfahrt | Datenschutz | Druckversion
OK